Titelbild Gefahrstofflagerung

Gefahrstofflagerung

Zur Lagerung von Gefahrstoffen (brennbaren Flüssigkeiten) sind besondere Schutzmaßnahmen und Vorschriften einzuhalten. Die wesentlichen Anforderungen zur sicheren Lagerung von Gefahrstoffen enthält die DIN EN 14470-1

  • Minimierung des Brandrisikos im Zusammenhang mit der Lagerung von brennbaren Stoffen
  • Minimierung der abgegebenen Dämpfe in die Umgebung
  • Rückhaltung möglicher Leckagen im Inneren der Schränke


Aus dieser Norm für die Gefahrstofflagerung ergeben sich noch weitere spezielle Anforderungen an Ausgestaltung und Beschaffenheit von Feuerwiderstandsfähigkeit, Türen, Lüftung, Böden und Auszügen, Bodenauffangwannen sowie mitzuliefernde Informationen und Kennzeichnungen.

PRIOCAB Sicherheitsschränke für Industrie und Labore

PRIOCAB Sicherheitsschränke für Industrie und Labore

PRIOCAB Sicherheitsschränke - Eigenschaften auf einen Blick

  • Nichtbrennbares Gehäuse aus einem einlagigen hochverdichteten Baustoff (Typ90)
  • Be- und Entlüftung (optional mut Abluft-/Umluftaufsatz)
  • Leichtgängige, freilaufende Türen (Typ90)
  • Türschließer mit integrierter Feststellung (Typ30)
  • Vollauszüge oder Wannenböden
  • Unterfahrbarer Sockel
  • Chemisch beständige Kunststoffoberflächen innen und außen
  • Individuelle Farbgestaltung

PRIOCAB Untertisch-Sicherheitsschränke für Industrie und Labore

  • PRIOCAB Typ90 Untertisch-Auszugsschrank mit einem Vollauszug geöffnet
  • PRIOCAB Typ90 Untertisch-Auszugsschrank mit zwei Auszügen
  • PRIOCAB Typ90 Untertisch-Sicherheitsschrank mit Türen

PRIOCAB Untertisch-Sicherheitsschränke - Eigenschaften auf einen Blick

  • Nichtbrennbares Gehäuse aus einem einlagigen hochverdichteten Baustoff (Typ90)
  • Be- und Entlüftungsöffnungen auf der Rückseite
  • Leichtgängige, freilaufende Türen (Typ90) oder Frontblenden
  • Vollauszüge oder Wannenböden
  • Zertifizierte, feuerbeständige Rohrdurchführung für Entnahme-/Entsorgungsstationen
  • Chemisch beständige Kunststoffoberflächen innen und außen
  • Individuelle Farbgestaltung
Akten- und Dokumentenlagerung

In jedem Unternehmen gibt es Akten und Dokumente, die es gilt, verschlossen und gesichert aufzubewahren. Die Notwendigkeit der Lagerung ergibt sich aus den gesetzlichen Fristen für die Aufbewahrung von Geschäftsdokumenten, die beispielsweise im Handelsgesetzbuch aufgeführt sind. Die Aufbewahrungspflicht ist Teil der steuerlichen und handelsrechtlichen Buchführungs- und Aufzeichnungspflicht. Folglich ist derjenige, der nach Steuer- oder Handelsrecht zum Führen von Büchern und Aufzeichnungen verpflichtet ist, auch verpflichtet, diese aufzubewahren. Darüber hinaus empfiehlt es sich, Unterlagen der Personalabteilung oder aus dem Bereich Forschung und Entwicklung sicher und geschützt aufzubewahren.

Sicher aufbewahren umfasst hierbei zwei Handlungsfelder:

  • Der Schutz vor Zugriff durch unberechtigte Dritte.
  • Der Schutz vor Zerstörung durch Feuer, Wasser, Feuchtigkeit und Licht.

Unternehmen müssen das für Ihre Akten, Dokumente und Schriftstück gewährleisten.