WELTNEUHEIT: Mobile Hochsicherheitsraumzelle
in Containerausführung für Ihre IT-Sicherheit

Die PRIORIT AG präsentiert mit dem HSRZ CONT eine neue Produktkategorie im Bereich physikalischer IT-Schutz – ein nach EN 1047-2 systemgeprüfter IT-Raum mit ECB-S-Zertifikat im Containerformat.
 
Der Container bietet höchsten Schutz für sensible IT-Infrastruktur außerhalb herkömmlicher Rechenzentren nach EN 1047-2 und erfüllt die Anforderungen zum Brandschutz nach DIN 4102.

Hochsicherheitsraumzelle in Containerausführung - PRIORIT HSRZ CONT

DIN EN 1047-2 / Tabelle 1 - Zulässige Abweichungen der Serienprodukte gegenüber dem Probekörper

  Minimum Maximum
Datensicherungsraum Typ A und Typ B - PRIORIT HSRZ CONT

Innenhöhe
Probekörper: 2070 mm

- 50%

+ 50%

Innenbreite
Probekörper: 1835 mm

- 70%

keine Grenze 1)

Innenlänge:
Probekörper: 3300 mm

- 70% keine Grenze 1)
Datensicherungscontainer
Innenhöhe - 50% Vergrößerung nicht zulässig
Innenbreite - 15% + 50% 3)
Innenlänge - 15% + 50%
Türöffnungen (lichte Durchgangsmaße)
Höhe - 50% Vergrößerung nicht zulässig
Breite - 25% Vergrößerung nicht zulässig
Kompakte Materialdicke von Wänden, Decke, Boden und Tür - 3 % 2) keine Grenze
Öffnungen (Außenabmessungen), z.B. Ventilationsöffnungen keine Grenze + 15%

1) Tragkonstruktionen können in den Probekörpern für die Typprüfung eingebaut werden. Ein Nachweis einer Tragkonstruktion in der Feuerwiderstandsprüfung (siehe 6.6.1 der DIN EN 1047-2:2013-05) ist erforderlich, wenn die Abmessungen des Serienprodukts vom Probekörper abweichen.-ABS plastic material

2) Abweichungen zur Toleranz (-3% für Wände, Decke, Boden und Tür) sind nur nach Genehmigung durch die Zertifizierungsstelle bzw. das Prüflabor zulässig.

3) Die Vergrößerung der Innenbreite des Datensicherungscontainers (max. +50%) in Verbindung mit dem Einbau von zusätzlichen Wandabschnitten ist nur nach Genehmigung der Zertifizierungsstelle bzw. des Prüflabors zulässig.


 

DIN EN 1047-2 / Tabelle 2 - Anforderungen an die Güteklasse

Güteklasse Feuerwiderstands-
prüfung (6.6.1)
Stoß-
prüfung (6.6.2)
Vergleichs-
prüfungenb (6.6.3)
Maximale
Temperatur-
erhöhung
Maximale
relative Luft-
feuchte
Maximale Temperatur-
erhöhung
Maximale
relative Luft-
feuchte

R 60 D
Typ A

50 K

85 %

a

Bewertung nach b

Bewertung nach b

R 60 D
Typ B

50 K

85 % Raum-
abschluss nach EN 1363-1:1999, 3.1.9 und 10.4.5
Bewertung nach b Bewertung nach b
C 60 D 50 K 85 % Raum-
abschluss nach EN 1363-1:1999, 3.1.9 und 10.4.5
Bewertung nach b Bewertung nach b
Wobei:
R für Datensicherungsraum steht
C für Datensicherungscontainer steht
60 für eine 60-minütige Beflammungsdauer steht
D die Art der Datenträger und Hardwaresysteme bezeichnet, die geschützt werden können, und alle Datenträger mit Ausnahme derer, bei denen Daten bei Temperaturen unter 75 °C und einer relativen Luftfeuchte von über 85 % verloren gehen, umfasst.

a Datensicherungsräume Typ A werden nur innerhalb von Wänden und Decken mit Mindestbrandschutz (siehe 3.2) errichtet und deshalb nicht auf ihren Widerstand gegen Stöße geprüft.
b Bewertung der Ergebnisse der Vergleichsprüfung von Bodenkonstruktionen, alternativen Konstruktionen von Wänden und Decke oder der sonstigen Konstruktionsvariante.

Sofern die Konstruktion des Bodens von der der Wände oder Decke (siehe 5.4 und 6.6.3) oder die Konstruktion der Wände und Decke von der der typgeprüften Konstruktion (siehe 5.5 und 6.6.3) abweicht sowie bei sonstigen Konstruktionsvarianten (siehe 5.6 und 6.6.3) werden die Ergebnisse der an den Probekörpern durchgeführten Vergleichsprüfung nach folgender Gleichung bewertet:
50 – ΔTA ≥ ΔTB – ΔTC

ΔTA = Temperaturanstieg in K während der Typprüfung des Datensicherungsraumes bzw. Datensicherungscontainers
ΔTB = Temperaturanstieg in K oberhalb der Bodenkonstruktion, der alternativen Konstruktion oder der sonstigen Konstruktionsvariante während der Vergleichsprüfung (siehe 6.6.3)
ΔTC = Temperaturanstieg in K oberhalb des Vergleichsprobekörpers (Wand- oder Deckenelement bzw. Konstruktionsvariante der Typprüfung) während der Vergleichsprüfung

 

Er dient im Besonderen der kurzfristigen Auslagerung von IT-Komponenten und bietet dabei bestmögliche Sicherheit, höchsten Brandschutz und hohe Flexibilität. Flexibilität in zweierlei Hinsicht – zum einen bei der Standortwahl für den Container und zum anderen bei der Bestückung des Containers mit den benötigten IT-Komponenten.

Anwender haben somit die Möglichkeit, sowohl den Standort als auch die Ausstattung ihren Vorstellungen entsprechend zu wählen. Durch die Standardgrößen der Container (TEU und FEU) können diese leicht transportiert und positioniert werden. Das bietet ein Mehr an Mobilität. Der Container ist ausgestattet im Standardpaket mit 2 Kabelschotts. Der Innenraum ist frei projekttierbar in puncto der zu schützenden IT-Hardware, Klimatechnik, Energieversorgung und Löschsysteme. IT-Racks können durch ein flexibles Aufnahmesystem problemlos montiert werden.

Der robuste gebaute HSRZ CONT basiert auf einem Standard-ISO-Container (Twenty-foot Equivalent Unit oder Forty-foot Equivalent Unit). Er besteht aus einer feuerbeständigen Konstruktion in Verbindung mit einer innenseitig angebrachten Schutzschicht. Hiermit erfüllt der Container die Anforderungen der EN 1047-2 bzgl. Brandschutz und Funktionserhalt. Denn im Brandfall liegt die Temperaturerhöhung im Innerraum innerhalb der vorgegebenen Grenzwerte. Auch Türen und Kabelschotts entsprechen den strengen Vorgaben der EN 1047-2.

Die strikte Einhaltung der Grenzwerte bestätigt und garantiert auch das ECB•S-Zertifikat.

Der HSRZ CONT ist systemgeprüft und entspricht laut ECB höchsten Standards im Bereich Brandschutz und Brandsicherheit. Die ECB (European Certification Body GmbH) prüft herstellerunabhängig Sicherheitscontainer und zertifiziert diese nach geltenden europäischen und internationalen Sicherheitsnormen.

Alle HSRZ CONT verfügen darüber hinaus über eine CSC-Plakette nach dem internationalen Übereinkommen über sichere Container. Damit kann der Container unkompliziert weltweit per LKW, Bahn oder Schiff transportiert werden.

Individuelle Sondergrößen!

Mobile Hochsicherheitsraumzelle HSRZ CONT - Individuelle Sondergrößen

Liefergrößen des PRIORIT HSRZ CONT

Artikel-Nr: Außenmaße (Länge x Höhe x Breite in mm)
HSRZ-CONT-TEU 6058 x 2890 x 2438
HSRZ-CONT-FEU 12192 x 2890 x 2438
Individuelle Sondergrößen bis maximal 12192 x 3000 x 3000

Vorteile des PRIORIT HSRZ CONT

    • Geprüft und zertifiziert nach EN 1047-2 als R60D
    • Individuelle Größen lieferbar
    • ECB•S Zertifikat
    • CSC-Zertifikat
    • Einfacher Transport und unkomplizierte Aufstellung
    • Flexibler und schneller Einsatz in und außerhalb von Gebäuden
    • Einrichtung individuell gestaltbar
    • Außenansicht individuell gestaltbar
    PRIORIT HSRZ CONT Hochsicherheitsraumzelle R60 D in Containerausführung
    PRIORIT HSRZ CONT Hochsicherheitsraumzelle R60 D in Containerausführung
    Detailbild Kabelschott
    Detailbild Kabelschott
    Brandschutztür
    Brandschutztür
    Zutrittkontrollsystem, optional
    Zutrittkontrollsystem, optional
    Schienensystem zur einfachen Montage der IT-Racks
    Schienensystem zur einfachen Montage der IT-Racks

    Funktion

      • Feuerwiderstand 180 Minuten, feuerbeständig (Bauteilprüfung für Wand, Decke, Boden)
      • Feuerwiderstand 90 Minuten (Bauteilprüfung für Türen, Schottungen)
      • R 60 D Klassifizierung
      • Einhaltung der Grenzwerte nach EN 1047 Teil 2
      • ECB•S Zertifikat
      • Systemprüfung einer akkreditierten Materialprüfanstalt
      • Schutzart entsprechend IP 56
      • Einbruchschutz entsprechend RC 2 DIN EN 1627
      • Gesamtsystemprüfung IP 56 nach EN 60529
      • Schutz gegen Elektromagnetische Strahlung


      Aufbau

        • Standard ISO Seecontainer als Gehäuse außen
        • Wandaufbau innen aus Porenbeton (PP2 0.4 Wärmeleitzahl = 0,11 W/mk 240 mm stark)
        • Boden und Deckenelemente innen in Massivbauweise (P4,4 0.55 Wärmeleitzahl = 0,18 W/mk 250 mm stark)
        • Innen zusätzliche Auskleidung mit Aluminiumdampfsperre als Schutz gegen elektromagnetische Strahlung und Feuchtigkeit
        • Brandschutztür
        • Roxtec Kabelschott mit Wartungstür


        Optionen

          • Automatische Türöffnung mit Kettenantrieb
          • Verkleidung des Containers bei Außenaufstellung
          • Individuelle Innenverkleidung
          • Zutrittkontrollsystem
          • Schienensystem, individuell planbar, zur einfachen Montage und dauerhaften Beweglichkeit der IT-Racks

          Prüfung nach EN 1047-2 bei der MPA Dresden

           

          Kriterien und Ergebnisse

          Die EN 1047-2 enthält Kriterien für den Feuerwiderstand von Datensicherungsräumen.


          Ziel der Norm:
             
          der Schutz und damit Funktionserhalt von IT-Infrastruktur im Brandfall (Brand von außen)


          Testkriterien:
             
          Beflammung über 60 min.; Abkühlphase 24 Stunden.


          Grenzwerte:
          Hierbei darf die Innentemperatur max. um 50 Kelvin steigen und die Luftfeuchtigkeit max. 85% betragen

            Einhaltung der Grenzwerte der DIN EN 1047-2

            Download Produktbroschüre Zum Produkt

            Titelseite Prospekt PRIORIT HSRZ CONT