Forschungszentrum in orange und weiß

Die Georg-August-Universität in Göttingen hat ein neues Forschungszentrum bekommen. Der PRIORIT Brandschutz ist im gesamten Gebäude hautnah zu erleben. Doch trotz leuchtender, orangener Farbe fällt er nie auf. Denn das Farbkonzept der Gebäude unterscheidet nur die orangefarbenen Labore von den weißen Büroeinheiten. Die Grenzlinie zieht sich mitten durch die Gebäude und gibt den Besuchern stets klare Orientierung.

Architektonisch unliebsame Einrichtungen wie Brandschutz, Gardaroben, Archive und Lager spielen eine untergeordnete Rolle. Zwar ist alles sehr gut gelöst und ausreichend vorhanden, doch in der modernen, zweifarbigen Architektur geht es unter. Genau hier kommt der farbige PRIORIT Brandschutz ins Spiel.

Flure als Flucht- und Rettungswege

Lange Flure verbinden die orangefarbenen Labore mit den direkt gegenüberliegenden weißen Büroarbeitsplätzen. Die Steigschächte für die Energie- und Medienversorgung wurden ebenso wie Gardaroben, Archive und Lager konsequent zwischen den Laboren und Fluren eingerichtet. Entsprechend dem Farbkonzept sind diese Trennwände und Innenausbauten alle in Orange. Alles ist von den Fluren aus zugänglich. Alles muss den Brandschutzanforderungen entsprechen. Denn die Flure gehören zu dem System der Flucht- und Rettungswege, die nichtbrennbarer und feuerhemmend ausgeführt sein müssen. PRIORIT liefert Sicherheit und Brandschutz auf höchstem Niveau, immer pflegeleicht in vorgegebenen Farben.

Baumaterial für den ganzen Innenausbau

Im Schwann-Schleiden Forschungszentrum wurde mit dem nichtbrennbaren Baustoff PRIODEK H nahezu der gesamte Flur-Innenausbau gestaltet: Die hygienisch sauberen und leicht zu reinigenden Oberflächen kaschiert mit durchgehenden Fugen, dass unterschiedliche Materialstärken mit je eigenen Brandschutzqualitäten verbaut wurden: von F30 A bis F 0 A. Das spart erheblich Geld und Material.

Die Brandabschottungen der elektrischen Anlagen und Verteilerkanäle in F 30 Qualität fällt heute überhaupt nicht mehr auf: weder Wissenschaftlern noch Besuchern. Die Sicherheitsfunktionen erschließen sich nur den geübten Blicken der Architekten, Gebäudemanager und Handwerker.

Alle Beschläge und Verschlüsse sind individuell auf die Nutzung angepasst und in das Hauschließsystem der Universität integriert. Das PRIORIT Brandschutzsystem ist die erste und einzige Brandschutz-Systemauswahl des Schwann-Schleiden Forschungszentrums gewesen, das alle Anforderungen aus dem Katalog heraus erfüllt und heute einlöst.

Schwann-Schleiden-Forschungszentrum

Mit sehr knappem Planungsvorlauf errichtete die Georg-August-Universität Göttingen in nur 20 Monaten Bauzeit das Schwann-Schleiden-Forschungszentrum für fünf Abteilungen der Neurobiologie und Pflanzenbiologie. Der einzigartigen Zusammenarbeit von Göttinger Architekten Werkstatt, den Fachplanern, ausführenden Firmen und Hochschule ist es zu verdanken, dass in dieser kurzen Zeit die Bundesfördermittel des Konjunkturprogramms II optimal für die Forschung genutzt werden konnten. „Das neue Forschungszentrum eröffnet die Möglichkeit, die Zusammenarbeit verschiedener Bereiche zu intensivieren und den biologischen Forschungscampus der Universität auszubauen“, so der Dekan der Biologischen Fakultät, Prof. Dr. Ralf Ficner. Mit Baukosten in Höhe von rund 22 Millionen Euro ist das Forschungszentrum das größte aus Mitteln des Konjunkturpakets II finanzierte Bauprojekt in Niedersachsen. Von den rund 3.200 Quadratmetern Gesamtfläche des Gebäudes entfallen rund 2.200 Quadratmeter auf Labore.

Referenzbericht Weitere Referenzen

PRIORIT wünscht Ihnen ein frohes Weihnachtsfest
und einen guten Start ins neue Jahr 2018