Brandsimulation am PRIORIT Prüfstand

Simulationsmethode zur Technischen Dokumentation des Funktionserhalts - Brandsimulation mittels Prüfstand

Simulationsstand PRIORIT AG
© istockphoto.com

Die Brandsimulation am Prüfstand der PRIORIT ermöglicht eine Dokumentation des Funktionserhalts von elektrischen Anlagen ohne Einsatz einer Beflammung.

Eine Vielzahl von sicherheitstechnischen Anlagen in Gebäuden besonderer Art und Nutzung bedarf im Brandfall einer gesicherten Stromversorgung, um ihre Schutzwirkung zu gewährleisten. Daher kommt der elektrischen Leitungsanlage mit Funktionserhalt im Brandfall eine besondere Bedeutung zu.

In Kapitel 5 der MLAR ist u.a. die bauordnungsrechtliche Dauer des Funktionserhalts definiert. Dementsprechend muss die Dauer des Funktionserhalts der Leitungsanlagen nach Abschnitt 5.3.2 z.B. bei

  • Brandmeldeanlagen
  • Sprachalarmierungsanlagen
  • Sicherheitsbeleuchtungsanlagen
  • Brandfallsteuerung für Personenaufzüge

mindestens 30 Minuten betragen.

In diesem Geltungsbereich ist auch den Verteilern für elektrische Leitungsanlagen mit Funktionserhalt eine besondere Aufmerksamkeit zu widmen, da diese gemäß MLAR Abschnitt 2.1 zu den Leitungsanlagen gehören. In der Praxis kommen häufig geprüfte und bauaufsichtlich zugelassene Brandschutzgehäuse zum Einsatz, um den Funktionserhalt von Verteilern sicher zu stellen.

Prüfstand zur Brandsimulation; Funktionserhalt
Prüfstand PRIORIT

Mögliche Nachweisführung über Brandsimulation / neue Simulationsmethode

Brandschutz-Leergehäuse mit einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung (abZ) als Leergehäuse nach MLAR 2005 Abschnitt 5.2.2c. Diese Brandschutzgehäuse sind geeignet für den Einbau von elektrischen Komponenten als Bestandteil einer sicherheitstechnischen Anlage, um den Funktionserhalt zu gewährleisten. In diesem Fall muss der Funktionserhalt gesondert nachgewiesen bzw. dokumentiert werden. Dieser gesonderte Nachweis stellt normalerweise eine große Herausforderung dar. Vor allem für Fachplaner, die eine Bewertung auf Basis von Temperatur- und Luftfeuchtigkeitswerten der Brandschutz-Leergehäusen, Erfahrungswerten aus Typprüfungen oder wenig anerkannten Berechnungsmethoden durchführen und erstellen müssen.

Um den Funktionserhalt von Verteilern für den Fachplaner plausibel dokumentieren und auf eine teure Typprüfung und ein langwieriges Zulassungsverfahren verzichten zu können, hat PRIORIT einen eigenen Prüfstand mit einer Simulationsmethode entwickelt. Dieser bietet die Möglichkeit, den Funktionserhalt von elektrischen Einbauten über 30 Minuten zu dokumentieren.

Geprüft wird dabei eine elektrische Anlage in voller Funktion, unter den gleichen Umgebungsbedingungen, die in einem Brandschutzleergehäuse innerhalb eines Brandtests gemessen wurden. Dabei werden die Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsmesswerte über die Dauer von 30 Minuten (ETK) simuliert. Der Prüfprozess wird durch den TÜV Hessen überwacht.

Die Simulationsmethode (Prüfsimulation) ermöglicht es, die Funktionsfähigkeit von elektrischen Bauteilen im Brandfalle durch eine zerstörungsfreie Prüfung zu testen. Der Aufwand gegenüber einem echten Brandkammertest wird dadurch deutlich reduziert.

Das Ergebnis ist eine Dokumentation als Nachweis über die Funktionalität der elektrischen Sicherheitsanlage im Brandschutz-Leergehäuse, mit Nachweis der Bestückung.

Vorteile:

  • Keine Zerstörung der elektrischen Einbauten, da keine Beflammung
  • Deutlich geringere Kosten im Vergleich zu einem Brandkammertest
  • Geringerer Zeitaufwand
  • Kein langwieriges Zulassungsverfahren

Ablauf der Brandsimulation

Vorbereitung

  • Terminfindung
  • Kundenangaben der relevanten Informationen an PRIORIT
  • Organisation

Ablauf Prüfungstag

(Dauer pro Prüfung ca. 2 Std.)

  • Aufbau der Schaltung im Brandsimulationsofen (ca. 1 Std.)
  • Abfrage des TÜV-Prüfers über Prüfungsrelevante technische Kenndaten der Anlage (ca. 15 Min.)
  • Brandsimulation (35 Min.)
  • Besprechung des Prüfergebnisses mit dem TÜV-Prüfer (ca. 15 Min.)

Nachbereitung

  • Übermittlung aller Kennwerte des Brandsimulationsverlaufs durch PRIORIT an den TÜV Hessen
  • Erhalt und Weitergabe der Berichte durch PRIORIT an den Kunden

Aktuelle MLAR

Hier können Sie die aktuelle Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie (MLAR) herunterladen.

Prospekt "Brandsimulation"

Laden Sie die aktuelle Broschüre „Brandsimulation am Prüfstand der PRIORIT AG“  herunter.

Brandschutzgehäuse

Schauen Sie sich unsere Produktauswahl an Brandschutzgehäusen für den Funktionserhalt an.

Brandschutzgehäuse, Brandschutzleergehäuse mit elektrischen Einbauten, Funktionserhalt von Verteilern, Nachbildung der Temperaturwerte und Feuchtigkeitswerte, Funktionserhalt der Schaltanlage, Simulationsmethode