PRIORIT AG erweitert Standort Osterburg

PRIORIT AG erweitert Standort Osterburg

Hanau, 10.12.2014: Die PRIORIT AG, Hersteller feuerbeständiger Bauteile für den baulichen Brandschutz, erweitert seinen Produktionsstandort Osterburg um eine zusätzliche Produktionshalle. Damit wird es dem Unternehmen mit Stammsitz in Hanau ab Mitte kommenden Jahres möglich sein, flexibel auf die Bedürfnisse im Heimatmarkt Deutschland sowie die internationaler Kunden zu reagieren.

Auf Wachstum ausgerichtet
PRIORIT setzt damit seinen Wachstumskurs weiter fort. Die hinzukommenden Kapazitäten wird PRIORIT nutzen, weiter zu wachsen und die Nachfrage nach Produkten im baulichen Brandschutz vor allem über die Grenzen des deutschen Heimatmarktes hinweg zu bedienen und weitere erschließen zu können. Diese Erweiterung und damit Stärkung des Standortes Osterburg ist ein klares Bekenntnis an die Kunden und die Region, beständig auf die Produktion in Deutschland und somit Produkte „Made in Germany“ wert zu legen. Aktuell beschäftigt PRIORIT am Standort Osterburg 58 Mitarbeiter. Hier werden mittelfristig durch Erweiterung der Produktionskapazitäten noch neue Arbeitsplätze entstehen.

Technik auf den neuesten Stand
Das Investitionsvolumen beträgt rund 2,3 Millionen Euro. Darin enthalten sind die Investitionen für die Produktionshalle mit 1400 Quadratmetern Grundfläche und darüber hinaus in neue technische Ausstattung wie beispielsweise ein automatisches Plattenlager mit Zuschnittzentrum, um im Zuge moderner Produktionsmethoden Prozesse weiter zu automatisieren.

Baubeginn war am 27.10.2014. Die Umsetzung der Baumaßnahme erfolgt durch die ortansässige Firma OST BAU GmbH, Osterburg und weiteren Fachfirmen aus der Region. Die Fertigstellung der Halle ist geplant für Juni 2015. Ab diesem Zeitpunkt wird PRIORIT die neuen Maschinen in Betrieb nehmen und schrittweise die Produktion nach oben fahren.

Über PRIORIT
Die PRIORIT AG aus Hanau entwickelt, produziert und vertreibt feuerwiderstandsfähige Brandschutzprodukte für den Hochbau, den Tunnelbau, die Gefahrstofflagerung und zur physikalischen IT-Sicherheit. Kernprodukte sind standardisierte Brandschutzschränke, Sicherheitsschränke, Brandschutzräume, Revisionsabschlüsse, Revisionstüren und Brandschutztüren aus eigener, deutscher Herstellung. Auf der Basis nichtbrennbar klassifizierter Baustoffe werden feuerwiderstandsfähige Bauteile mit dekorativen Oberflächen für die Gebäudetechnik, Elektrotechnik und TGA in Sonderbauten, Hochbauten, Industriebauten und den Tunnelbau hergestellt.