„NOVE by Citterio“ – Elegantes Büroensemble – Eleganter Brandschutz

Entrauchungsklappe PRIODOOR ETX RDA mit Echtholzfurnier

Rauchfreie Rettungswege durch PRIORIT

Die letzte Baulücke im Arnulfpark des Münchener Bezirksteils St. Vinzenz in Neuhausen-Nymphenburg wurde mit dem Büro-Palazzo „NOVE by Citterio“ geschlossen. Auf 7.330 m² Baugrund und mit einer Investitionssumme von 170 Millionen Euro entstand ein architektonisches Highlight des Mailänder Architekturbüros Antonio Citterio Patricia Viel and Partners. Es hat eine Gesamtmietfläche von 31.000 m², wovon knapp 27.000 m² als Bürofläche dienen. Das Bürohaus hat sechs Regelgeschosse, ein 23 Meter hohes, repräsentatives Atrium, sowie ein Hochhaustrakt mit 9 Etagen.

Der erste Spatenstich für dieses außergewöhnliche Bürohaus fand im Sommer 2014 statt. Bis Ende 2015 wurden ca. 132.000 Tonnen Erdreich bewegt, 5.200 Tonnen Stahl und ca. 70.000 Tonnen Beton verbaut. Die Fassadenelemente haben einen integrierten Sonnenschutz. Außergewöhnlich und elegant ist das Erscheinungsbild der Fassade: Goldbronzene Aluminiumrahmen um die Fenster verleihen dem Gebäude eine dreidimensionale Struktur.

Als Herzstück des Bürokomplexes dient das 700 m² große Atrium. Einen hervorragenden Ausblick bis ins Voralpenland genießt man auf den großzügigen Dachterrassen im 6. Obergeschoss. Zum Austausch mit Kollegen und als Ruhezone sollen die schwebend wirkenden Lounge-Brücken zwischen den Gebäudeteilen einladen.

Der international ausgezeichnete Schweizer Landschaftsarchitekt Enzo Enea konnte für die Gestaltung der Innenhöfe und der Außenanlagen gewonnen werden. Das „NOVE by Citterio“ ist als Green Building konzipiert und eine Zertifizierung nach LEED Platinum ist angestrebt.

Aussenansicht „NOVE by Citterio“ in München

BRANDSCHUTZ IM „NOVE“

Im „NOVE by Citterio“ wurden in den Bereichen der Flucht- und Rettungswege sogenannte Entrauchungsschächte eingebaut. Diese dienen im Brandfall dazu, die gefährlichen Rauchgase mit Hilfe einer Rauchschutz-Druck-Anlage (RDA) aus dem Flucht- und Rettungsweg zu verdrängen. Die Öffnungen in den Schächten werden mit Entrauchungsklappen verschlossen.

Passend zum besonderen gestalterischen Umfeld wurden auch die Entrauchungsklappen ausgeführt: echtholzfurniert in Eiche nach Bemusterung. Nach erfolgter Montage wurden die Entrauchungsklappen bauseits zusätzlich durch bronzefarbene Zierelemente eingefasst.

Damit erfüllen die von der PRIORIT AG für dieses Projekt hergestellten Entrauchungsklappen nicht nur die Anforderungen aus brandschutztechnischer Sicht (Feuerwiderstand 90 Minuten, Rauchdichtigkeit, nicht brennbarer Baustoff), sondern auch zusätzlich die besonderen Anforderungen an die Optik. Lieferung und Montage erfolgten durch das Unternehmen WEWORE aus Essenbach, unseren zertifizierten Systempartner.

ECKDATEN ZUM PROJEKT

  • Projekt-Ort: NOVE by Citterio, Arnulfpark München
  • Gebäude: Bürogebäude, Neubau
  • Baujahr: 2014 – 2017
  • Lösung: 22 Entrauchungsklappen PRIODOOR ETX RDA
  • Baustoffklasse: Verbundbaustoff mit Dekoroberfläche A2
  • Feuerwiderstandsfähigkeit: 90 Minuten
  • Schutzziel: Rauchfreihaltung von notwendigen Treppenhäuser und Fluchtwegen
  • Besonderheiten: Oberfläche Echtholzfurnier in Eiche, bauseits zusätzlich eingefasst durch bronzefarbene Zierelemente, Oberblende mit PRIOWALL Wandelemente

Entrauchungsklappe

PRIODOOR ETX RDA

Produktbild Entrauchungsklappe PRIODOOR ETX RDA

Die Sicherheitstreppenräume im Wohnhochhaus wurden mit Rauschutz-Druck-Anlagen (RDA) ausgestattet und bieten damit maximalen Schutz für die Evakuierung im Brandfall.

Für die Abströmöffnung in den einzelnen Etagen wurden von PRIORIT 40 Entrauchungsklappen vom Typ PRIODOOR ETX RDA geliefert und eingebaut. Die großformatigen, einflügeligen Entrauchungsklappen sind speziell zum Einbau in Abströmschächten von Rauchschutz-Druck-Anlagen (RDA) konzipiert worden. Die Entrauchungsklappe PRIODOOR ETX RDA öffnet im Brandfall selbsttätig durch die Steuerung der RDA. Großformatige Querschnitte bieten eine freie, ungehinderte Abströmfläche für Brand- und Rauchgase. Die Entrauchungsklappe wurde mit einer weißen Dekoroberfläche, ähnlich RAL 9010, versehen und passt sich dadurch der Innengestaltung der Treppenhäuser an.

Produktdetails im Überblick

  • Prüfung als Entrauchungsklappe
  • Feuerwiderstandsfähigkeit 90 Minuten
  • Klassifizierung bis zu EI 120 (Prüfergebnis)
  • Rauchschutz
  • Dichtschließend
  • Druck- / sogstabil bis 500 Pa
  • Einflügeliger Schachtabschluss mit hoher mechanischer
    Beständigkeit
  • Flächenbündige Montage in massiver Schachtwand mit Montagerahmen oder in Wandsystem PRIOWALL
  • Bauhöhe Außenmaß von 1150 mm bis 2500 mm, je nach Wandart
  • Baubreite Außenmaß von 500 mm bis 1000 mm
  • Umlaufende Rauch- und Brandschutzdichtungen, selbsttätig aufschäumend bei Brand